Pathogene Keime in verpackten belegten Broten und Weckerln

Endbericht der Schwerpunktaktion A-806-21

veröffentlicht am: 28.01.2022

Ziel der Schwerpunktaktion war die Erhebung des mikrobiologischen Status hinsichtlich pathogener Keime von fertig abgepackten Brötchen, die frische Gemüseeinlagen wie z. B. Salatblätter, Tomaten, Gurken, Radieschen, etc. enthalten. Bei den mikrobiologischen Parametern wurden neben den Hygieneindikatorkeimen vor allem pathogene Keime untersucht.  

75 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Eine Probe wurde beanstandet:

  • Eine Probe wurde als nicht sicher, für den menschlichen Verzehr ungeeignet, beurteilt. 

 

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x